Jetzt gibt es Brillen, die speziell auf die Anatomie von Menschen mit Down-Syndrom angepasst wurden.

 

Das Besondere beispielsweise an der Kollektion „Erin’s World“ ist die extrem tief angesetzte und schmale Brücke zwischen den Gläsern.
Normale Brillen sitzen wegen des oftmals sehr flachen Nasenrückens so tief, dass es immer wieder zu Problemen mit dem „Über-die-Brille-hinweg-Sehen“ gibt.
Auch die Formen der Gläser wurden auuf die typische Augenform von Menschen mit Down-Syndrom angepasst und die Bügelbacken für den optimalen Brillensitz sehr weit nach außen ausgestellt.

 

Die Kollektion „Erin’s World“ wurde von der amerikanischen Optikerin Maria Dellapina entwickelt, die selbst Mutter eines Kindes mit Down-Syndrom ist.
Sie wollte einfach nicht hinnehmen, dass es für Menschen mit Down-Syndrom immer wieder sehr schwer ist, eine geeignete Brillenfassung zu finden, die ihnen einen optimalen Seh- und Tragekomfort bietet. Eine gute Entscheidung!



Sie finden diese Brillen ab sofort auch bei uns!

 

 

specs4us