Die Sonnenbrille ist ein modisches Accessoire,  aber vor allem sollte sie vor gefährlichen UV-Strahlen und dem blendenden Sonnenlicht schützen.

 

Die Filterung der UV-Strahlung ist nicht abhängig vom Tönungsgrad der Gläser, sondern findet durch das Material selbst statt. Nicht die dunkelste Sonnenbrille schützt folglich am besten, sondern die Sonnenbrille deren Gläser aus hochwertigem Material bestehen.

 

Hier die verschiedenen Tönungsstufen:

 

Tönung

Der Tönungsgrad wird meist in 5 Gruppen eingeteilt

Kategorie 0:
ca. 0 - 10 % Tönung, sehr heller Filter, für leichten Lichtschutz z.B. für PC-Arbeit oder abends, nachtfahrtauglich

Kategorie 1:
ca. 20 - 50 % Tönung, heller bis mittlerer Filter, gut geeignet für bedeckte Tage

Kategorie 2:
ca. 60 - 75 % Tönung, dunkler Filter, gut geeignet für den Sommer, für unsere Breitengrade ein perfekter Lichtschutz

Kategorie 3:
ca. 75 - 85 % Tönung, sehr dunkler Filter, optimal für südliche Breiten, helle Wasseroberflächen, Strand und Berge.

Kategorie 4:
ca. 90 - 95 % Tönung, extrem dunkler Filter, zu dunkel für den Straßenverkehr, geeignet für Hochgebirge oder Gletscher

 

polarisierende Sonnenschutzgläser


Eine spezielle Filtertechnik, die auch in der Fotografie bestens bekannt ist und in ihrer Sonnenbrille große Vorteile bringt. Dieser Filter ist in der Lage, die Spiegelungen auf waagrechten Wasseroberflächen praktisch verschwinden zu lassen.

Tiefstehende Sonne bei nasser Straße wird zu einem blendenden Störfaktor, den ein polarisierendes Glas ausschaltet, ebenso wie die Reflexionen der Wasseroberfläche

 

Sehr interessant für Autofahrer, Angler und Wassersportler. Einige Anbieter, wie z.B. Maui Jim haben sich auf diesem Feld spezialisiert.