Wir sind eine alternde Gesellschaft. Mit dem Lebensalter steigt auch die Zahl der sehbehinderten Menschen. Ungefähr 25% der über 70-jährigen gelten als sehbehindert.


Die demographische Veränderung unserer Gesellschaft und das Privileg der immer höheren Lebenserwartung lassen einen Anstieg von Sehbehinderten aus dieser Altersgruppe resultieren.


Deshalb bekommt die Versorgung von Sehbehinderten Menschen einen immer größeren Stellenwert.



Was bedeutet "LOW VISION"?

 

 

Der Begriff Low Vision umfasst alle jene Sehschädigungen, die trotz einer Korrektur durch herkömmliche optische Hilfsmittel, wie Brillen und Kontaktlinsen zu einer visuellen Beeinträchtigung führen, die sich aber

 

  • durch den Einsatz optischer oder elektronischer oder ergonomischer Hilfsmittel,
  • durch Veränderungen in der Umwelt oder
  • das Erlernen spezieller Techniken und Vorgehensweisen mindern lassen.



Unser Low Vision-Partner